Kulturreferat für Oberschlesien

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Prof. Dr. Kerstin Jobst
Prof. Dr. Kerstin Jobst

Datum

27. April 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

18:30

Preis

0,00

Podium Silesia: Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Jobst, Universität Wien. Nationsbildung mittels Konflikt? Die ukrainischen Gebiete zwischen 1772 bis 2022

Podium Silesia: Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Jobst, Universität Wien. Nationsbildung mittels Konflikt? Die ukrainischen Gebiete zwischen 1772 bis 2022.

Im Rahmen von „Grenzgänger. Alltag in einem geteilten Land“. Die Veranstaltung findet im Haus Oberschlesien statt.

Historisch gesehen sind Nationen ein vergleichsweise junges Phänomen, waren doch beispielsweise Reichsbildungen, religiöse oder regionale Vergemeinschaftungsformen geschichtlich viel älter. Dies gilt auch für die Gebiete, die heute von der Russländischen Föderation gegen jedes Völkerrecht als russisch beansprucht werden. Das neuzeitliche Phänomen der Nation rekurrierte auch im ukrainischen Fall am Anfang eher auf eine gedachte Gemeinschaft denn eine konsolidierte Entität. Die über einen langen Zeitraum wenig einheitliche und immer wieder umstrittene ukrainische Nation wird gegenwärtig durch den Krieg endgültig vollendet. Diesen Prozess zeichnet der Vortrag in konziser Form nach.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.