Kulturreferat_OS_Logo_RGB-1.png

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

VERLEGT AUF NÄCHSTES JAHR! Podium Silesia. Beiträge zur Geschichte Oberschlesiens. Vortrag von Dr. Sebastian Rosenbaum

„Durch den Eisernen Vorhang. Die kommunistischen Behörden gegenüber der Migration aus Oberschlesien in die Bundesrepublik Deutschland (1956–1989)“ Referent: Dr. Sebastian Rosenbaum Seit der zweiten Hälfte der 1950er Jahre gab es trotz des „Eisernen Vorhangs“ eine ständige Abwanderung aus Oberschlesien nach Westdeutschland. Es handelte sich dabei...

VERLEGT AUF NÄCHSTES JAHR! NEUER TERMIN WIRD RECHTZEITIG BEKANNT GEGEBEN. „Zwischen Berlin, Rom und Kattowitz. Die deutschen Katholiken in Polnisch-Oberschlesien 1922– 1939“ Unter der deutschen Minderheit in der polnischen Wojewodschaft Schlesien der Zwischenkriegszeit waren die Katholiken die dominierende konfessionelle Gruppe. Politiker, wie die Senatoren der...

Im letzten Jahr ist uns die Restaurierung eines großen Konvoluts an Skizzen und Studien des Landschaftsmalers Hans Bimler geglückt. Wir freuen uns sehr über die Förderung durch die Ernst von Siemens Kunststiftung, die diese Restaurierung finanziert und damit überhaupt erst ermöglicht hat. In unserer Sammlung...

Dank der Förderung durch das BKM ist uns ein wichtiger Schritt in der digitalen Erschließung und Bereitstellung unseres umfangreichen Archivbestandes gelungen. Von Mai 2021 bis Dezember 2021 haben wir fast 100.000 Seiten Heimatblätter, Magazine und Zeitungen zur oberschlesischen Region digitalisiert. Darunter sind Heimatblätter der Landsmannschaften,...

Familie Neumann. Eine ostoberschlesische Geschichte von Flucht und Integration „Wie wird wohl unsere neue Heimat aussehen? Werden wir uns hineinfinden, hineinfügen und wachsen können? Oder werden wir zerdrückt und zertreten?“   Dieser Satz entstammt nicht etwa einem Roman, sondern einem Brief von Hilde Neumann aus...

Vortrag: "Oberschlesische Märtyrer der Nazi-Zeit" von Prälat Prof. Dr. Helmut Moll. Papst Johannes Paul II. hat 1994 den Anstoß gegeben, eine alle Kontinente umfassende Martyrergeschichte des 20. Jahrhunderts auf den Weg zu bringen. Das deutsche Martyrologium versteht sich als Teil dieses großen Gesamtprojekts. In Zusammenarbeit mit...

Am Mittwoch, dem 22. September, um 18:30 Uhr laden wir Sie herzlich zu unserem Diskussionsabend, zu dem Thema "Die Ausrufung des Kriegsrechts in Polen und die Pazifizierung der Zeche Wujek in Kattowitz" ein. Nach einer knappen historischen Einführung in die Thematik durch den Kulturreferenten für Oberschlesien,...

Dialekt in Schlesien 1830-1945. Persönlichkeiten – Literatur – Identität Der Vortrag setzt sich zum Ziel, die Rolle des schlesischen Dialektes in der regionalen Literatur und Publizistik darzustellen und zu beleuchten. Die Zeitspanne erstreckt sich ab dem Jahr 1830, als Karl von Holtei seine Schlesischen Gedichte veröffentlichte,...

"Sonderfahndungsbuch Polen. Verfolgungsinstrument der NS-Politik" Im antiken Rom bedeutete die Proskription ursprünglich die Zwangsversteigerung des Eigentums eines Schuldners. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs hatte sich die Bedeutung dieses Begriffs jedoch erheblich weiterentwickelt. Der Autor zeigt in seinem Buch und anderen Publikationen die Entwicklung der Proskriptionslisten in...